Ackern fürs Klima – Ernährung und Landwirtschaft in Zeiten der Klimakrise

Datum/Zeit
18.01.2020
14:30 - 18:00

Veranstaltungsort
Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus (Foyer) - Eingang West


Die verfehlte Agrarpolitik der Bundesregierung sorgt derzeit dafür, dass die Agrar- und Ernährungswirtschaft an dem Ast sägt, auf dem sie selbst sitzt: Böden werden massiv geschädigt, Extremwetter erhöhen die Wahrscheinlichkeit für sich wiederholende Missernten und mehr Schadorganismen. Der Weltklimarat sieht die Ernährungssicherheit in allen Bereichen bedroht – etwa in der Verfügbarkeit von Lebensmitteln und dem Zugang dazu.

Dabei gibt es Möglichkeiten, die Landwirtschaft und unser Ernährungssystem klimafreundlich und klimarobust zu gestalten. Was muss sich bei Bodenbewirtschaftung und Tierhaltung ändern, um Ernten in der Klimakrise zu sichern? Welche neuen Rahmenbedingungen braucht eine zukunftsfähige Landwirtschaft, die auch Artenvielfalt und Grundwasser schützt? Was bedeutet eine klimaschonende Ernährung und Lebensmittelerzeugung? Und wie können wir bäuerliche Betriebe und die regionale Lebensmittelversorgung stärken?

Diese und weitere Fragen werden am 18. Januar mit fachkundigen Expert/innen bei der Konferenz Ackern fürs Klima, veranstaltet durch Bündnis 90/DIE GRÜNEN, diskutiert und Lösungsansätze ausgelotet.

Die Anmeldung ist kostenfrei und erfolgt online.