Zukunft der Landwirtschaft: Nachhaltig Produzieren, nachhaltig Vermarkten!

Datum/Zeit
25.01.2021
16:00 - 17:30


Die Corona-Krise hat die Trends sowohl zu regionalen Produkten als auch zu digitaler Vermarktung noch verstärkt. Kleine und mittelständische Betriebe aus der Landwirtschaft und dem Lebensmittelhandwerk, die direkt verarbeiten und vermarkten sind oftmals darauf angewiesen, ihre Produkte über kreative Wege abzusetzen und dabei die Besonderheiten ihrer Produkte darzustellen. Wie kann nachhaltige Produktion durch nachhaltige Vermarktung ergänzt werden, die auch zum Erhalt von Betrieben beiträgt?

Online-Plattformen sind hier ein Baustein, mit Sicherheit aber nicht der einzige. Wir wollen darüber diskutieren, was digitale Vermarktung leisten kann und was nicht, welche anderen Formen der Vermarktung oder von Zusammenschlüssen von Erzeugern wichtig sind, wo Herausforderungen liegen und welche Rolle Politik im Bereich Vermarktung übernehmen sollte, durch Förderung oder durch ordnungspolitische Ansätze.

Einblicke aus der Praxis 

Jule Willing
Mitgründerin des Startups Frischepost, ein Online-Hofladen und Lieferservice für nachhaltig produzierte Lebensmittel direkt von regionalen Produzent*innen bis nach Hause geliefert.

Sönke Strampe
Sönkes Süßkartoffeln
Bio-Landwirt und Pionier im Süßkartoffelanbau aus der Lüneburger Heide, der mit viel Eigeneinsatz seine Kartoffeln regional vermarktet

Sarah Dhem
Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Fleischwarenindustrie
Mitgründerin von Kalieber, wo traditionelles Fleischerhandwerk, alte Rassen und tiergerechte Haltung unter anderem über den Online-Shop vermarktet werden

Verband für handwerkliche Milchverarbeitung (angefragt)
Arbeiten für die handwerkliche Verarbeitung frischer Milch direkt vor Ort, oft auf Familienbetrieben. Bieten für ihre Mitglieder*innen vielfältige Informationen, Vernetzungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Vermarktungsansätze.

Die Veranstaltung wird gestreamt. Per Beteiligungs-Tool können Sie sich mit Fragen und Kommentaren einbringen. Die Zugangsdaten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Kurz vor Beginn der Veranstaltung senden wir Ihnen eine Erinnerungs-Mail.

Anmeldung: online