Zukunft säen – Vom Saatgut und Gärtnern

Datum/Zeit
22.04.2021
19:00


Am Tag der Erde, dem 22. April, nimmt Slow Food Deutschland Sie mit auf die Reise zum Ursprung unseres Essens: dem Saatgut. Erfahren Sie dabei nicht nur, wie Sie ganz persönlich biokulturelle Vielfalt auf dem Balkon oder im Garten mit dem Saatgut-Set von der Genbänkle fördern können. Wir diskutieren auch, warum Saatgut im Angesicht der großen gesellschaftlichen, ökologischen und politischen Herausforderungen unserer Zeit eines der zentralen Zukunftsthemen ist. Zusammen mit Expert*innen sowie Landwirt*innen und Gärtner*innen aus Deutschland und Uganda diskutiert Moderatorin und Journalistin Tanja Busse die großen Fragen der kleinen Saaten.

Dabei sind:

  • Edie Mukiibi, Vize-Präsident von Slow Food International und Koordinator des 10.000 Gärten in Afrika Projekts in Uganda
  • Amadé Billesberger vom Ökohof Billesberger im Moosining
  • Caroline Engwert, Gärtnerin und Bloggerin Hauptstadtgarten.de
  • Benny Härlin, Leiter des Berliner Büros der Zukunftsstiftung Landwirtschaft und der Initiative Save Our Seeds

Anmeldung: bis 20.4. online

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Den Zugang erhalten Sie nach Anmeldung.